Siège : 36 rue Paul Cezanne
68200 Mulhouse
Courrier : 31 rue Jean Mieg
68100 Mulhouse
Tel : 00 33 (0)3 89 45 35 19
Fax : 00 33 (0)3 89 56 39 65
Email : france@afriquefuture.org
Siège : Katholisches Pfarramt, Uferstr.3
77694 Kehl-Kork
Courrier : Theresia Lochow Nachtigallenstr.6
77731 Willstätt
Tel : 00 49 (0)78 52 979 07
Email : deutschland@afriquefuture.org
Siège : BP 7053 - Yaoundé
Tel : 00  237 9 984 2074 ou
Tel : 00  237 9 998 9750
Email : cameroun@afriquefuture.org
Siège : 674 chemin des Hurons Est , ST-MATHIAS-SUR-RICHELIEU, Québec-J3L 6A1
Tel : 001 450 447 1050
Email : canada@afriquefuture.org

Unsere Philosophie

Notre philosophie

Seit dem Bestehen von AFRIQUE FUTURE war es allen klar, dass es die Afrikaner sein sollen, die ihre Bedürfnisse artikulieren , dass sie die Prioritäten setzen, die Reihenfolge der Verwirklichung von Projekten bestimmen und dass sie die Verantwortung für das Funktionieren der einzelnen Projekte tragen.

AFRIQUE FUTURE im Norden versteht sich als der „große Bruder“, auf dessen Begleitung man sich verlassen kann und der bereit ist mit Rat und Tat zu helfen, wenn es gewünscht wird, der aber auch bereit ist, Fehler zu tolerieren, denn bekanntlich lernt man aus Fehlern mehr als aus guten Ratschlägen.

Das Hauptengagement von AFRIQUE FUTURE des Nordens besteht darin, Gelder für die Projekte aufzutreiben und die Menschen des Nordens unserer Erde für die Probleme des Südens zu interessieren. Pere Emmanuel Mbock-Mbock zeigt auf seinen Reisen in die Länder, wo AFRIQUE FUTURE bereits existiert , dass es möglich ist, in Afrika eine solide und ehrliche Arbeit zur Entwicklung der Dörfer zu leisten. Beispiele dazu gibt es in den 20 Jahren der Existenz von AFRIQUE FUTURE genügend.

Wir konzentrieren unsere Arbeit und begleiten die Bewohner der Dörfer so lange als nötig beim Bau von Verbindungswegen, der Schaffung einer Gesundheitsversorgung, der Aus- und Fortbildung von Kindern und Jugendlichen und suchen den mitmenschlichen persönlichen Kontakt und Austausch.

AFRIQUE FUTURE arbeitet von Anfang an in dem Bestreben alle Baumaßnahmen auch unter ästhetischen Gesichtspunkten durchzuführen, denn etwas „Schönes“ bauen heißt immer auch etwas “Gutes“ schaffen, getreu dem Leitspruch des Vereins, für Körper, Seele und Geist Sorge zu tragen. Unser Ziel ist es zu unterstützen, Mut zu machen um so die Entwicklung zu ermöglichen, die unsere afrikanischen Freunde anstreben um ihre Lebensbedingungen zu verbessern und ihre Zukunft aktiv zu gestalten. Notre philosophie